Gemeinsam Vorurteile abbauen

 Ringen wird bisweilen mit Gewalt in Verbindung gebracht

Ringen ist keine Schlägerei! Ringer messen sich nach fairen Regeln. Dabei kann zum Beispiel ein guter Techniker auch einen größeren Partner austricksen.

 

"Beim Ringen verletzt man sich..."

Beim Ringen ist das Verletzungsrisiko sehr gering. Verschiedene Untersuchungen kamen zu dem Ergebnis, dass die Verletzungsgefahr im Ringen im Vergleich zu populären Mannschaftssportarten wie Handball, Fussball oder Volleyball deutlich geringer ist.

 


siehe Artikel "Ist Ringen gefährlich?" beim Deutschen Ringer Bund
und Artikel "Stärker und schlauer durch Ringen und Raufen" auf kid-check.de