Am vergangenen Dienstag läutete der Kraftsportverein eine neue Ära ein und startete mit einem neuen Trainerteam in das Sportjahr 2020. Wie bereits angekündigt, hat sich der Verein mit Blick auf die große Aufgabe Oberliga 2020 im sportlichen Bereich neu aufgestellt und gleich drei Trainer für die erste Mannschaft engagiert.

An der ersten Trainingseinheit nahmen gleich zahlreiche Ringer und Sportbegeisterte teil. Sie waren auch auf die Vorstellung der neuen Trainer gespannt.

Mit Zejlko Milosev (rechts im Bild) als griechisch-römisch Trainer konnte der KSV einen echten Spezialisten im klassischen Stil gewinnen. Zejlko hat seine sportliche Vergangenheit in seiner Heimat Kroatien und kämpfte dort beim kroatischen Erstligisten HSK Petrinja über viele Jahre, ehe er seine neue Heimat in Deutschland fand. "Wir sind sehr stolz darüber, dass wir Zejlko für unseren Verein gewinnen konnten. Zejlko wird unser Training mit seiner Erstligaerfahrung und insbesondere seiner Expertise im griechisch-römischen Stil bereichern", freute sich Vorsitzender Benjamin Genic.

Zu alter Wirkungsstätte kehrt Burkhard Meidhof (links im Bild) zurück. Burkhard ist durch seine Historie beim AC Goldbach in der Bundesliga und seiner jahrelangen Aktivität auf der Matte im Aschaffenburger Raum bekannt. Sein Können im Freistil und unverwechselbar. Bereits vor einigen Jahren war Burkhard Meidhof als Cheftrainer beim KSV aktiv und wird nunmehr das Team als Freistiltrainer komplettieren. "Über das Comeback als Trainer von Burkhard freue ich mich ebenfalls außerordentlich. Es war ein langer Weg, Burkhard für unseren Verein zu gewinnen, denn er ist beruflich stark eingespannt. Wir sind sehr glücklich, dass er unseren Jungs im Freistil nochmals mehr technische Fähigkeiten vermitteln wird", so Benjamin Genic weiter.

Mit Volkan Sabirsuyu startet der KSV ein Nachwuchsprojekt als Trainer. Volkan ist bereits seit vielen Jahren beim KSV und gilt als Leistungsträger in der ersten Mannschaft. "Volkan möchte Verantwortung übernehmen und das Trainerteam um Zejlko und Burkhard im Training ergänzen. Er war bereits in der Historie Mannschaftssprecher und hat das Team zwischenmenschlich immer zusammengehalten. Ich freue mich darauf, Volkan bei seiner Entwicklung als Trainer zu begleiten." Aktuell befindet sich Volkan noch in der Berufsschule und wird erst in zwei Woche dazustoßen. "Volkan wird in der kommenden Saison aber auch als Ringer in der Oberliga auf die Matte gehen, und so seine sportliche Karriere fortsetzen", so der Vorsitzende Benjamin Genic

"Mit der Neuaufstellung unseres Trainerteams möchten wir den ersten Schritt gehen, den Klassenerhalt für die kommende Oberligasaison 2020 zu sichern. Das Trainerteam wird sich nun intensiv mit den Ringern und den Gewichtsklassen für die Oberliga beschäftigen und zahlreiche Gespräche führen".

Das Training in der heimischen KSV Arena findet ab sofort wieder wöchentlich jeden Dienstag und Donnerstag von 19.30 - 21.00 Uhr statt. Alle Ringer und Sportbegeisterte dürfen sich auf ein abwechslungsreiches Training und auf spezialisierte Trainer freuen.

Jeder Interessierte ist herzlich zum Probetraining eingeladen - das neue Trainerteam freut sich auf jeden Einzelnen.